Der große Stichsäge Test und Ratgeber – Finde die richtige für dich!

Stichsäge Test

Eines der wichtigsten Elektrowerkzeuge in der Holzarbeit ist die Stichsäge. Du kannst mit ihr Material auf verschiedenste Weise zuschneiden. Neben Geradschnitten, können Kurven- und Formschnitte einfach ausgeführt werden. 

Auch was dein Material betrifft, ist eine Stichsäge vielseitig einsetzbar. Neben Holz, schneidet sich auch Laminat oder Parkett und sogar Metall und Kunststoff. Dabei musst du natürlich auf das passende Sägeblatt achten.

Wenn du präzise, flexible Schnitte anfertigen möchtest, ist die Stichsäge ein treuer Begleiter. In diesem Beitrag stelle ich dir einmal die, meiner Meinung nach, besten Modelle vor und gebe dir alle wichtigen Informationen, die du beim Kauf und bei der Arbeit mit einer Stichsäge, wissen musst.

Die besten 5 Modelle im Stichsäge Test: Das Ranking

Ich habe mir verschiedene Stichsäge-Modelle einmal genau angesehen und stelle dir meine Top 5 mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Alle wichtigen Aspekte, auf die du beim Kauf einer solchen Säge achten musst habe ich dir weiter unten aufgelistet. Die hier aufgeführten Modelle verfügen über alle wichtigen Funktionen und überzeugen in ihrem Säge-Ergebnis.

 

Welche Stichsäge kaufen?

Platz 1: Die Bosch Stichsäge PST 900 PL

Stichsäge

Die Bosch PST 900 PL kommt aus der grünen Bosch Serie und ist damit für Hobby-Heimwerker gedacht. Bei Amazon schneidet das Modell, mit momentan 4,5 Sternen aus 462 Bewertungen, ausgesprochen gut ab.

Wegen der vielen positiven Bewertungen war ich äußerst gespannt auf das Modell. Ich arbeite seit etwa 6 Monaten damit und wurde nie enttäuscht. Ich habe Hartholz und Weichholz damit gesägt. Kurven funktionieren sehr gut, die Säge gleitet wunderbar durch das Holz.

Anzeige auf Amazon *

Sale
Bosch Stichsäge PST 900 PEL (620 Watt, im Koffer)
  • Die Stich Säge PST 900 PEL - für maximale Präzision in allen Materialien dank Bosch Electronic mit Hubzahlvorwahl und -steuerung
  • Höchste Präzision und Kontrolle dank minimaler Vibration der Säge aufgrund von linearem Massenausgleich und ergonomischem Softgrip
  • Die zuschaltbare Blasluftfunktion und das LED PowerLight sorgen für klare Sicht auf die Schnittlinie.Schwingungsemissionswert ah: 11,5 m/s²

Allein bei Gehrungsschnitten ist der Winkel leider nicht sehr präzise. Da ich die Stichsäge dafür aber nicht unbedingt benötige, ist dies vollkommen in Ordnung. Ich kann die Bosch PST 900 PL an jeden Heimwerker mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Dank ihres erschwinglichen Preises ist sie mein Favorit im Stichsäge Test.

 

Vorteile der Bosch Stichsäge PST 9000

  • Die Säge besitzt einen 620 Watt Motor
  • Es gibt drei verschiedene Schnitttiefen. Die maximale Schnitttiefe für Holz beträgt ansprechende 90 mm, für Aluminium 15 mm und für Stahl 8 mm
  • Der Lieferumfang ist ansprechend und umfasst, unter anderem, ein gutes Sägeblatt und einen praktischen Koffer
  • Du kannst den Schnittwinkel auf bis zu 45° verstellen
  • Die Säge vibriert nicht beim Sägen und schneidet sehr genau
  • Das Schnellwechselsystem für das Sägeblatt ist praktisch und einfach anzuwenden
  • Durch das “Cut Control” System kannst du sehr gut entlang Schnittlinie sägen. Dieses ist vorne an der Fußplatte der Säge angebracht.
  • Die Säge verfügt über einen gut funktionierenden Splitterschutz
  • Durch ein helles LED Licht ist deine Arbeitsfläche beim Sägen gut beleuchtet
  • Die Maschine verfügt über eine Pendelhubfunktion

Für die Einstellung der Pendelung sind 4 verschiedene Stufen vorhanden, die du selbst einstellen kannst. Je feiner deine Schnittkante werden soll, desto kleiner solltest du die Pendelung einstellen.

Bosch Stichsäge

Nachteile der Bosch PST 9000

  • Die Auflagefläche ist aus gebogenem Blech und das Gehäuse aus Plastik. Die Verarbeitung macht aus diesem Grund “nur” einen akzeptablen Eindruck
  • Leider ist der Winkel beim Sägen von Gehrungen nicht sehr präzise
  • Die Absaugefunktion könnte noch besser sein
  • Es wird nur ein Sägeblatt mitgeliefert, bei anderen Modellen erhältst du oft mehrere

 

Platz 2: Die Makita Stichsäge 4351 FCT

Anzeige auf Amazon *

Sale
Makita Pendelhubstichsäge 135 mm, mit LED, 720W, 4351FCTJ
  • Kraftvolle und schnelle Pendelhubstichsäge mit leuchtstarker LED
  • Sehr leiser und vibrationsarmer Lauf
  • Mit elektronisch einstellbarer Hubzahl

Die Makita Stichsäge 4351 FCT befindet sich in einer höheren Preisklasse als andere Modelle, punktet aber auch mit einigen Funktionen, über die günstigere Modelle nicht verfügen. In unabhängigen Tests schneidet sie sehr gut ab und auch die Rezensionen auf Amazon sind sehr positiv. Aus momentan 330 Bewertungen erhält das Modell 4,5 Sterne.

Die Makita 4351 FCT kann für professionelle Holzarbeiten genutzt werden und überzeugt in anspruchsvollen Sägearbeiten. Sie gleitet sehr angenehm durch Hartholz, sowie Weichholz und die Säge-Ergebnisse sind sehr präzise. Auch Gehrungen können genau gesägt werden.

 

Die Vorteile der Makita Stichsäge 4351 FCT

  • Das Modell verfügt über einen kraftvollen Motor mit 720 Watt
  • Es gibt drei verschiedene Schnitttiefen, die wesentlich höher sind, als bei anderen Modellen. Für Holz beträgt die maximale Tiefe 135 mm, für Stahl 10 mm und für Aluminium 20 mm
  • Die Makita 4351 besitzt eine Pendelhubfunktion in drei Stufen. In der Gebrauchsanweisung ist sehr gut beschrieben, für welche Sägearbeit du welche Stufe benötigst
  • Die Hubzahl kann, je nach Material, elektronisch über ein Rädchen eingestellt werden. Dies ist äußerst positiv und unterstützt präzises Arbeiten
  • Das Modell verfügt über einen Soft-Start. Dies bedeutet, dass das Sägeblatt nicht sofort in voller Geschwindigkeit sägt, sondern anläuft. Dies ist eine nützliche Sicherheitsfunktion.
  • Der Lieferumfang ist äußerst umfangreich und du bekommst 6 Sägeblätter mitgeliefert. Auch ein praktischer Koffer und ein Parallelanschlag sind mit inbegriffen.
  • Die Säge sägt äußerst präzise und gleitet ganz leicht durch das Holz. Kurven und Gehrungen können präzise gesägt werden.
  • Durch das Schnellwechselsystem lässt sich das Sägeblatt in Sekundenschnelle ein- und ausbauen
  • Ein eingebautes LED Licht beleuchtet deine Arbeitsfläche sehr zuverlässig
  • Das Schneiden entlang einer Führungsschiene funktioniert mit der Makita Stichsäge 4351 sehr gut
  • Die Fußplatte besteht aus massivem Aluminium und macht einen guten Eindruck
  • Die Absaugevorrichtung, wird seitlich an der Fußplatte der Säge angebracht. Dadurch kann auch während dem Sägen von Gehrungen eine Absaugung erfolgen. Bei anderen Modellen ist dies nicht möglich.
  • Das Modell verfügt über einen Splitterschutz

 

Nachteile der Makita 4351 FCT

  • Auch bei der Makita 4351 könnt die Staubabsaugung optimiert werden

 

Platz 3: Die Bosch Professional GST 150 CE im Stichsäge Test

Anzeige auf Amazon *

Sale
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE (780 Watt, Schnitttiefe Holz max: 150 mm, im Koffer, kein Schlauch enthalten)
  • Die leistungsstarke und robuste Stichsäge GST 150 CE von Bosch Professional
  • Ermöglicht durch verbiegeresistente Fußplatte und hohe Leistungsreserven auch schwerere Awendungen
  • Sägeblattspannsystem ermöglich eine hohe Schnittpräzision

Die Bosch GST ist die blaue Stichsägen-Variante des Herstellers. Sie eignet sich nicht nur für Hobby-Bastler, sondern auch für den professionellen Gebrauch. Der Preis liegt ebenfalls im höheren Bereich. Das Modell verfügt aber auch wieder über einige Funktionen, die günstigere Modelle nicht besitzen. Zudem bietet Bosch bei Elektro-Werkzeugen aus der blauen Kategorie sehr gute Garantiebedingungen.

Die Bosch GTS wird in einigen Heimwerker-Foren empfohlen und auch ihre unabhängigen Käuferbewertungen auf Amazon sind sehr positiv. Zum momentanen Zeitpunkt erhält das Gerät 4,5 Sterne aus 223 Reviews.

 

Die Vorteile der Bosch GST 150 CE

  • Die GST 500 verfügt über ansprechende 780 Watt. Ihr Power ist somit die höchste in unserem Stichsäge Test
  • Die Verarbeitung ist ausgesprochen hochwertig. Die Auflagefläche besteht aus einem Alu Druckguss
  • Auch dieses Modell besitzt ein Schnellwechselsystem für das Sägeblatt. Du kannst das Blatt ganz einfach und schnell austauschen
  • Die Pendelhubzahl kann elektronisch verstellt werden und ist in drei verschiedenen Stufen einstellbar
  • Das Kabel der Säge ist stattliche 4 Meter lang. Dies bietet dir extra viel Bewegungsfreiheit beim Sägen
  • Der Lieferumfang ist ansprechend. Du erhältst einen Bosch Koffer und bei Aufpreis eine Bosch L-Boxx. Mit einem Bosch L-Boxx Systemkoffer kannst du mehrere Koffer aufeinanderstapeln. Im normalen Lieferumfang ist ein Sägeblatt enthalten, gegen einen geringen Aufpreis erhältst du 10 verschiedene Sägeblätter
  • Die Säge-Ergebnisse sind in Hartholz und Weichholz sehr ansprechend. Du kannst sehr gute Kurven sägen, solltest dafür allerdings die Leistung zurückdrehen.
  • Eines der Highlights dieser Säge ist ihr Splitterschutz. Diesen kannst du vorne selbst aufsetzen und er funktioniert sehr gut. Gerade wenn du Spanplatten bearbeitest, ist dies sehr sinnvoll
  • Besonders ansprechend ist auch die maximale Schnitttiefe. Du kannst bis zu 150 mm dicke Holzbalken sägen. Bei Aluminium beträgt die maximale Tiefe 20 mm und bei Metall 10 mm
  • Die Drehzahl wird an einem Rädchen verstellt und kann in 6 verschiedenen Stufen eingestellt werden
  • Die Auflagefläche ist bis zu einem Winkel von 45° verstellbar. Somit kannst du auch Gehrungen sägen. Durch ein Einrastsystem bei verschiedenen Winkeleinstellungen, muss der Winkel nicht unbedingt nachgemessen werden.
  • Eine Staubabsaugung ist auch bei dieser Säge vorhanden
  • Die Bosch GTS 150 arbeitet recht leise

 

Nachteile der Bosch Stichsäge GTS 150 CE

  • Beim Sägen von Gehrungen mit der Bosch GTS 150 kann es leider zu Winkelabweichungen kommen
  • Es ist kein Soft-Start vorhanden, die Säge beginnt sofort in voller Geschwindigkeit. Bei anderen Modellen in dieser Preisklasse ist dies der Fall
  • Es ist kein LED-Licht vorhanden. Auch dies besitzen andere Modelle in dieser Preisklasse

 

Platz 4: Die Makita Stichsäge DJV 181Z

Anzeige auf Amazon *

Sale
Makita Akku-Pendelhubstichsäge (1 Stück, 390 W, 18 V) DJV181Z
  • Leerlaufhubzahl: 800-3.500 min-1
  • Hubhöhe: 26 mm
  • Schnittleistung in Holz: 135 mm

Die Makita Stichsäge ist eine Akku Stichsäge und auch sie schneidet in unserem Stichsäge Test sehr gut ab. Wie bei den meisten Makita Produkten, liegt auch ihr Preis im höheren Bereich. Die Qualität ist dafür sehr ansprechend.

Die Säge-Ergebnisse sind sehr überzeugend und auch dieses Modell erhält sehr gute Ergebnisse in unabhängigen Käuferbewertungen. Sehr schön bei einer Akku Stichsäge ist auch, dass du ohne Kabel überall sägen kannst. Gerade wenn du auf der Baustelle etwas sägen möchtest, ist dies sehr praktisch.

 

Die Vorteile der Makita DJV 181 in unserem Stichsäge Test

  • Du kannst durch den eingebauten Akku flexibel und frei überall sägen. Der Akku muss immer über 18 Volt verfügen
  • Die Säge verfügt über einen Pendelhub, der in drei Stufen einstellbar ist. Dadurch kannst du schnell und präzise sägen
  • Ein eingebautes LED Licht bietet dir eine sehr gute Sicht
  • Die Säge gleitet regelrecht durchs Holz. Bei Weichholz und Hartholz erzielt sie präzise und schöne Säge-Ergebnisse mit wenig Vibration
  • Auch Kurvenschnitte stellen kein Problem dar und die Makita DJV 181 ist leicht zu führen
  • Selbst Gehrungen können durch eine Verstellung der Fußplatte relativ Winkeltreu gesägt werden
  • Die Schnitttiefe beträgt bei Holz maximal 135 mm, bei Aluminium 20 mm und bei Weichstahl 10 mm. Dicke Balken können durch die ansprechende Leistung und den Pendelhub schnell und einfach durchsägt werden
  • Die Makitat DJV 181 beginnt erst bei Kontakt mit deinem Werkstück auf voller Leistung zu sägen. Dies bietet dir einen extra Schutz
  • Die Lautstärke dieses Modells ist angenehm
  • Das Wechselsystem für Sägeblätter funktioniert super schnell und einfach

 

Die Nachteile der Makita Stichsäge DJV 181

  • Der Ein- und Ausschalter ist bei diesem Modell ein wenig gewöhnungsbedürftig
  • Der Splitterschutz funktioniert leider überhaupt nicht zufriedenstellend. Wenn du diesen bei deinem Werkstück benötigst, ist es sinnvoll, ohne Pendelhub zu sägen
  • Wie bei allen Akku betriebenen Stichsägen, ist die Leistung geringer und der Akku muss immer wieder geladen werden. Dafür hast du mehr Freiraum und kannst an schwer zugänglichen Stellen sägen

 

Platz 5: Die Bosch Stichsäge PST 700 E

Anzeige auf Amazon *

Sale
Bosch Stichsäge PST 700 E (1x Sägeblatt, Koffer, 500 Watt)
  • Stichsäge PST 700 E - für präzises Sägen von Kurven und Geraden
  • Komfortables Arbeiten durch minimale Vibration und schnellen Wechsel des Sägeblatts
  • Freie Sicht auf die Schnittlinie dank zuschaltbarer Blasluftfunktion

In unserem Stichsäge Test möchten wir dir auch ein Modell vorstellen, das in einer günstigen Preisklasse liegt, die Bosch PST 700 E. Ihr Preis beträgt momentan 56 Euro. Damit ist ihr Anschaffungspreis niedrig. Allerdings fehlen natürlich Funktionen, die teurere Modelle besitzen.

Wenn du nur gelegentlich mit deiner Stichsäge arbeiten möchtest und präzise Säge-Ergebnisse oder besondere Funktionen keine Rolle spielen, ist die PST 700 ein guter Kauf. Für gelegentliche Zuschnittarbeiten ist sie gut geeignet.

Im günstigen Preissegment ist die Bosch PST 700 das, meiner Meinung nach, beste Modell. Auch ihre vielen positiven Rückmeldungen in unabhängigen Käuferbewertungen sprechen für ein gutes Gesamtpaket bei niedrigem Preis. Vorausgesetzt du hast keine anspruchsvollen Arbeiten oder einen häufigen Gebrauch geplant.

 

Die Vorteile der Bosch PST 700 E

  • Die Bosch PTS 700 besitzt einen günstigen Preis
  • Die Säge verfügt über ein Cut Control System von Bosch, das dir das Säge an einer aufgezeichneten Linie erleichtert
  • Die Bosch PST 700 sägt zufriedenstellende Kurvenschnitte
  • Der Splitterschutz dieses Modells funktioniert weniger gut, als bei anderen Bosch Stichsäge Modellen, ist aber absolut zufriedenstellend
  • Die maximale Schnitttiefe beträgt bei Holz 70 mm, 10 mm in bei Aluminium und 4 mm bei Stahl. Wenn du durch einen dicken Balken sägst, dauert der Sägevorgang wegen der geringen Leistung recht lange, ist aber präzise
  • Eine Staubabsaugung ist nicht vorhanden, aber durch ein Gebläse werden Späne aus deinem Sichtfeld geblasen. Dadurch ist eine freie Sicht auf die Säge-Fläche gegeben
  • Durch den fehlenden Pendelhub dauert das sägen ein wenig länger, in Weichholz und Hartholz können aber zufriedenstellende Ergebnisse erreicht werden
  • Für das Sägeblatt ist ein SDS-Schnellwechselsystem vorhanden. Das Blatt kann also in Sekundenschnelle und ohne Werkzeug ausgetauscht werden
  • Die Lautstärke beim Sägen ist im Normbereich

 

Nachteile der Bosch PST 700 E

  • Die Säge besitzt keinen Pendelhub. Dadurch dauert der Sägevorgang viel länger
  • Auch die Hubzahl kann nicht eingestellt werden. Dies erschwert präzise Säge-Ergebnisse
  • Gehrungen können leider nur mittelmäßig gut gesägt werden
  • Mit 500 Watt besitzt die Säge eine wesentlich geringere Leistung als andere Modelle
  • Es ist keine Absauge-Funktion vorhanden. Dafür die oben genannte Blasfunktion

 

Was ist wichtig beim Kauf einer Stichsäge?

Um die für dich am besten geeignete Stichsäge zu finden, ist es zu Beginn sinnvoll, die folgenden Kriterien beim Kauf zu beachten.

 

Welche Projekte möchte ich verwirklichen?

Zu Beginn solltest du dir einmal genau überlegen, welche Projekte du mit deiner Stichsäge umsetzen möchtest. Wirst du die Säge sehr häufig gebrauchen und anspruchsvollere Sägearbeiten damit ausführen? Oder wirst du nur gelegentlich einfache Zuschnittarbeiten anfertigen?

Wenn du häufig Spanplatten bearbeitest, ist ein gut funktionierender Splitterschutz sehr wichtig und ich würde dir zu einem der teureren Bosch Modelle raten.

Möchtest du die Säge vor allen Dingen für Kurvenschnitte verwenden? Möchtest du gar Gehrungen mit ihr Sägen? Wie tief sollte die maximale Schnitttiefe für deine Projekte sein?

 

Möchtest du eine Stab- oder Bügelform?

Bei Stichsägen gibt es zwei verschiedene Bauformen, eine Stab- und eine Bügelform. Der Unterschied zwischen den beiden liegt darin, dass bei der Stabform deine Hand direkt auf dem Gehäuse liegt. Bei einer Bügelform ist über dem Gehäuse ein Bügel angebracht. Diesen greifst du mit deiner Hand.

Die Vorteile deiner Stabform sind das einfachere Sägen über Kopf und die Tatsache, dass die Säge weniger schnell abrutschen kann. Denn durch deine auf dem Gehäuse aufliegende Hand, hast du eine bessere Kontrolle über den Sägevorgang.

Für Anfänger fühlt sich das Sägen mit einem Bügel allerdings häufig sicherer an, einfach weil der Abstand zum Sägeblatt entsprechend größer ist.

 

Möchte ich eine Akku Stichsäge?

Du kannst Stichsägen kaufen die elektrisch betrieben sind und somit ein Kabel besitzen oder eine sogenannte Akku Stichsäge. An dieser wird, wie der Name es bereits verrät, ein Akku angebracht. Da du an kein Kabel gebunden bist, kannst du überall, auch auf der Baustelle sägen.

Somit bietet eine akkubetriebene Säge besonders viel Freiheit und du kannst an schwer erreichbaren Stellen sägen. Der Preis ist, in der Regel, aber auch höher. Außerdem ist die Leistung von Akku Stichsägen geringer und der Akku muss immer wieder aufgeladen werden.

Wenn du dich für ein Kabel-betriebenes Modell entscheidest, ist es sinnvoll, auf die Länge des Kabels zu achten. Hier gibt es große Unterschiede bei den verschiedenen Modellen. Und ein langes Kabel bietet natürlich wesentlich mehr Spielraum.

 

Benötige ich eine Pendelhubstichsäge?

Der Begriff Pendelhubstichsäge bezeichnet eine sinnvolle Funktion, die viele Stichsägen besitzen. Neben der Auf- und Abwärtsbewegung des Sägeblattes, neigt sich das Blatt zusätzlich nach Vorne. Dadurch kann die Säge gerade bei anspruchsvollen Arbeiten, wie dem Sägen durch Hartholz oder beim Bearbeiten von dicken Balken, schneller arbeiten.

Allerdings musst du beim Sägen mit einem Pendelhub auch beachten, dass der Ausriss am Holz größer ist. Darum ist ein guter Splitterschutz wichtig. Wenn du Spanplatten bearbeitest kann es darum sinnvoll sein, den Pendelhub auszuschalten, wenn kein guter Splitterschutz vorhanden ist.

In der Regel, kannst du den Pendelhub bei einer Pendelhubstichsäge in verschiedenen Stufen einstellen. Je dicker dein Holzstück ist, desto größer sollte die Pendelhub-Stufe sein.

Wenn du sehr präzise Schnitte sägen möchtest, solltest du den Pendelhub immer ausschalten. Durch das schnellere Sägen werden die Schnitte, in der Regel, weniger genau.

 

Was ist ein Splitterschutz und wofür benötige ich diesen?

Beim Sägen mit einer Stichsäge kann es zu Ausrissen im Holz kommen. Darum ist ein Splitterschutz sehr wichtig. Besonders beim Sägen mit Spanplatten oder anderen beschichteten Hölzern. Häufig wird der Splitterschutz vorne am Sägeblatt angebracht.

Sollte deine Säge über keinen guten Splitterschutz verfügen, ist es sinnvoll, den Pendelhub beim Sägen von Hölzern mit starkem Ausriss auszuschalten.

Besonders der Splitterschutz bei Bosch Sägen funktioniert sehr gut. Besonders wichtig bei der Vorbeugung von Ausrissen ist auch das Arbeiten mit dem richtigen Sägeblatt.

 

Wie groß sollte die maximale Schnitttiefe sein?

Jedes Stichsäge-Modell besitzt eine maximale Schnitttiefe für Holz, Aluminium und Metall. Daraus kannst du ableiten, wie dick dein zu sägendes Werkstück maximal sein darf. Möchtest du sehr dicke Balken sägen, solltest du also beim Kauf darauf achten, ob das gewünschte Modell über die entsprechende maximale Schnitttiefe verfügt.

Wenn du mit deiner Säge Gehrungen sägen möchtest, solltest du darauf achten, dass sich bei der Winkelverstellung der Auflagefläche natürlich auch die maximale Schnitttiefe verändert. Sie wird kleiner.

 

Ist das Sägeblatt schnell wechselbar?

Du erleichterst dir das Leben enorm, wenn du dich für ein Stichsäge-Modell entscheidest, das über ein Schnellwechselsystem für das Sägeblatt verfügt. Bei älteren Modellen benötigst du Werkzeug um das Sägeblatt auszutauschen.

Bei modernen Stichsägen haben sich die Hersteller Systeme überlegt, mit denen das Blatt in Sekundenschnelle gewechselt werden kann. Natürlich ist es auch wichtig, dass dein Sägeblatt fest sitzt und keinen Spielraum zulässt.

 

Möchte ich Gehrungen sägen?

Die meisten Stichsäge-Modelle besitzen eine Fußplatte, die verstellbar ist. Du kannst diese um bis zu 45° verstellen. Damit können Gehrungen gesägt werden. Häufig bietet die Fußplatte die Möglichkeit, bei verschiedenen Winkeln einzurasten. Dadurch musst du den Winkel nicht unbedingt nachmessen.

Je nach Modell, kannst du mehr oder weniger, genaue Gehrungen sägen. Im Allgemeinen solltest du wissen, dass Gehrungen nicht unbedingt die Stärke einer Stichsäge sind. Die Winkeltreue ist häufig nicht genau. Dafür ist sie ein Künstler in Kurven und flexiblen Schnitten.

 

Stabilität und Verarbeitung

Wie bei den meisten Elektro-Werkzeugen sind Stabilität und Verarbeitung wichtige Kaufaspekte. Je besser deine Säge verarbeitet ist, desto langlebiger ist sie. Idealerweise besitzt sie eine, aus Aluminium gefertigte, Fußplatte.

Außerdem muss das Sägeblatt festsitzen. Es darf keinen Spielraum haben um präzise Ergebnisse zu erzielen. Und auch die Fußplatte sollte stabil sein.

Besonders wichtig ist es außerdem, dass deine Säge nicht zu stark vibriert.

 

Zusätzliche Funktionen, die hilfreich sind

Wenn deine Stichsäge ein LED Licht besitzt, ist dies eine sehr nützliche Zusatzfunktion, da deine Arbeitsfläche besser beleuchtet ist. Da die Sicht auf das Sägeblatt dadurch auch besser wird, bietet ein Licht einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor.

Wichtig ist auch eine Staubabsaugung. Aus gesundheitlichen Gründen und der Sicherheit wegen, ist es wichtig, dass die anfallenden Späne abgesaugt werden. Fast alle Stichsäge-Modelle besitzen eine Blasfunktion, um Späne aus dem Weg zu blasen. Idealerweise besitzt dein Modell auch eine Absaugefunktion, an die du einen Industriestaubsauger anschließen kannst.

 

Wie umfangreich ist der Lieferumfang?

Auch ein Blick auf den Lieferumfang ist sinnvoll. Wichtig zu wissen ist, zum Beispiel, wie viele Sägeblätter du mitgesendet bekommst. Wenn du zusätzliche kaufen musst, erhöht sich ein vermeintlich günstiger Preis schnell.

Interessant zu wissen ist auch, ob die Säge in einem Koffer geliefert wird. Dies erleichtert dir natürlich den Transport und die Organisation. Wenn du zusätzliches Zubehör benötigst, wie eine Führungsschiene, solltest du nachsehen ob es bereits mitgeliefert wird. Wenn nicht, sind die Preise für Zusatzzubehör einen Blick wert. Sie unterscheiden sich teilweise, je nach Hersteller, erheblich.

 

Wie gut sind Garantie und Kundenservice?

Bei jedem Elektro-Werkzeug, das du kaufst, solltest du immer auch einen Blick auf die Garantie-Bedingungen und den Kundenservice eines Herstellers werfen. Auch hier gibt es große Unterschiede. Bosch bietet auf seine Werkzeuge, zum Beispiel, eine Garantie von drei Jahren.

Wichtig ist es allerdings, dass du dein Gerät innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf, auf der Website von Bosch registrierst. Sollte es zu einem Reparaturfall kommen, sind Versand und Reparatur für dich vollkommen kostenlos.

Auch Makita bietet eine Garantie von drei Jahren an. Auch hierfür musst du dein Gerät allerdings Online registrieren.

 

Was kann eine Stichsäge?

  • Eine Stichsäge kann Hartholz und Weichholz wunderbar zuschneiden
  • Auch dicke Balken können bearbeitet und durchsägt werden
  • Ihre Stärke sind Kurven und flexible Schnitte
  • Durch ihre Flexibilität kannst du an schwer zugänglichen Stellen sägen
  • Auch Aluminium und Metall können mit einer Stichsäge bearbeitet werden
  • Mit dem richtigen Sägeblatt kannst du Fliesen bearbeiten
  • Gehrungen können mit einer Stichsäge gesägt werden
  • Du kannst an einer Führungsschiene arbeiten und stationär

Wenn du lange gerade Bretter zuschneiden möchtest, solltest du auch einen Blick auf die Tischkreissäge werfen.