Home » Dein Teakholz Ratgeber – Robust, langlebig und witterungsbeständig.

Dein Teakholz Ratgeber – Robust, langlebig und witterungsbeständig.

Teakholz

Teakholz ist ein robustes und witterungsbeständiges Tropenholz mit schöner Optik, das sich sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich eignet. Das Material gehört weltweit zu den begehrtesten Holzarten. In den letzten Jahren hat es einen regelrechten Siegeszug in der Möbel- und Einrichtungswelt angetreten. Im Folgenden erfährst du alles Wissenswerte über den vielseitigen Naturstoff.

Was ist Teak?

Teak ist ein Material, dessen Eigenschaften nicht unwesentlich von den klimatischen Bedingungen der Umgebung abhängen. Der Naturstoff ist resistent gegen Wasser und besitzt eine hohe Dichte. Zudem gehört ein natürlicher Ölgehalt zu den hervorstechendsten Eigenschaften der Holzart, der wie eine Schutzbarriere gegen Schimmel- und Ungezieferbefall wirkt. Pilze und Insekten haben keine Chance, dem dauerhaften Schaden zuzufügen – ein natürlicher Schutzmechanismus, der auch nach der Verarbeitung des Holzes erhalten bleibt. Im äußeren Bereich des Kernholzes wird Kautschuk gespeichert, der eine leicht klebrige Beschaffenheit hervorruft. Dadurch ist das Holz auch gegen Wasser und Säuren resistent. Auf der anderen Seite führt der hohe Kautschukgehalt aber auch dazu, dass der Naturstoff nur mit Mühe verleimt werden kann. Handelsübliche Lacke und Farben bleiben nur schwer auf der Oberfläche haften. Aus diesem Grund werden zur Pflege von Teak fast ausschließlich spezielle Öle verwendet. Seine Rutschfestigkeit bei Nässe ist der Grund dafür, dass das Material in Südostasien seit Jahrhunderten zum Bau von Schiffen und Hafenbauten eingesetzt wird.

Wo kommt Teak her?

Teak zählt zu den ältesten und wertvollsten asiatischen Hölzern. Heimisch ist es in den Monsunwäldern in Burma, Indien und Indochina. Hier wurde es für mehr als 100 Jahre durch forstliche Maßnahmen vermehrt und bewirtschaftet. Heute wird der Naturstoff aufgrund seiner hohen Qualität in zahlreichen tropischen und subtropischen Regionen der Welt kultiviert. Das Material, das derzeit in Europa verarbeitet wird, stammt überwiegend aus Ghana, Nigeria, Brasilien und Indonesien.

Wie sieht Teakholz aus?

Ein charakteristisches Merkmal von Teak ist die helle Färbung des Kernholzes. Das Farbspektrum reicht von Honiggelb bis Goldbraun, kann in seltenen Fällen aber auch ins Dunkelbraune gehen. Typisch für das Holz sind die dunklen Streifen im hellen Kernholz, die olivbraun bis tiefschwarz daherkommen. Außerdem bekommt das Naturmaterial bei schrägem Anschnitt eine gröbere Maserung. Wenn es unbehandelt bleibt, nimmt es mit der Zeit eine silbergraue Farbe, die sogenannte Patina, an. Wenn du eine solche Patina auf deinem Holz vermeiden möchtest, solltest du es daher regelmäßig ölen oder wachsen.

Welche Vorteile hat es?

Teak ist eine äußerst harte Holzart, die nicht nur eine ansprechende Optik, sondern auch eine hohe Beständigkeit besitzt. Pilze und Insekten befallen das Naturmaterial kaum. Dadurch ist es sehr pflegeleicht, was gerade Gartenbesitzern entgegenkommt. Aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit können Teakmöbel ohne Probleme im Freien stehen, ohne dass das Holz besonders darunter leidet. Wie jedes andere Holz benötigt aber natürlich auch Teak eine entsprechende Pflege, um die Extreme im Außenbereich auf Dauer unbeschadet auszuhalten. Dazu gehört nicht nur das regelmäßige Einölen, sondern auch der behutsame Umgang mit dem Material. Im Winter sollten Teakmöbel winterfest gemacht werden. Im Sommer ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Möbel nicht grundlos der UV-Strahlung ausgesetzt sind. Obwohl Teak eine recht harte Holzart ist, kann sie dennoch als sehr komfortabel beschrieben werden. Denn sie hat den Vorteil, dass sie nicht splittert, wodurch eine geringere Verletzungsgefahr besteht. Außerdem trocknet es sehr schnell, da es kaum Wasser aufnimmt.

Wofür wird es verwendet?

teak gartenmöbel

Weil Teakholz so langlebig und widerstandsfähig ist, wird es besonders gerne für Gartenmöbel eingesetzt. Ideal ist das Naturmaterial zum Beispiel für Außenliegen, eine robuste Gartenbank oder Terrassenstühle. Dank seiner Härte und Festigkeit kann das Holz aber auch als Bodenbelag für drinnen und draußen verwendet werden. Weil Teak sich kaum verzieht, eignet es sich außerdem hervorragend für Türen, Fenster und Rahmenkonstruktionen. Außerhalb des Wohnbereichs wird die Holzart im Boots- und Konstruktionsbau eingesetzt.

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen